Beiträge

Gans im Kugelgrill grillen

Anfang Dezember haben sich Daniel und Nina von den Auen Smokern bei uns auf dem Hof daran gemacht, auf unserer Kokosglut eine Gans im Kugelgrill zu grillen. Zu dem Team Auen Smoker, die von der Hessenaue (einem Ortsteil der Nachbargemeinde Trebur) kommen, gehören auch noch Marc, Markus, Robert, Luca und Patrick – die leider nicht mitgrillen konnten. „Jeder von uns hat etwas, das er besonders gut kann“, erzählt Nina. Sie ist heute für die Beilagen zuständig, gemeinsam würzen und füllen sie die Gans, Daniel kümmert sich um den Grill. Eine Stunde Vorbereitung, dann geht es los. Da ein Journalist und ein Fotograf von unserer regionalen Zeitung Mainspitze vorbeischauen, wird es ein vergnüglicher Nachmittag bei eisiger Kälte und strahlendem Sonnenschein. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen – eine unglaublich krosse und gutaussehende Gans, die allen an der großen Tafel gut schmeckt.

„Das ist Grillen und kein Backofen“ freut sich Daniel, als beim Bepinseln der Gans Flammen hochschlagen, weil Fett in die Glut getropft ist. Und das vielleicht auch ein bisschen mit der Absicht, um dem Fotografen ein gutes Bild zu liefern. Den Unterschied zwischen Grillen und Barbeque kann Daniel mit einem einzigen Satz schnell erkären: „Grillen ist Essen warmmachen, BBQ ist mehr!“

Rezept ausdrucken: Gans vom Kugelgrill

Cococabana Grillbriketts, Feuerbällchen zum Anzünden und Räucherpellets aus eigener Produktion kann Du in unserem Online-Shop bestellen oder bei Stefan in Wallerstädten direkt abholen. Wo Du unsere Grillkohle kaufen kannst, findest Du bei uns in der Händlersuche heraus.

Das Rezept und die Zutaten:

1Gans
200 ggemischtes Trockenobst (zum Beispiel Aprikose, Pflaume, Apfel, Birne)
1 PäckchenMaronen vorgegart
3Äpfel, zum Beispiel Boskop
3rote Zwiebeln
2 -3 ZweigeBeifuß (frisch oder getrocknet)
1 TLMajoran (oder Thymian)
1Suppengrün
400 ml / 1 GlasGänsefond
1 BecherSahne
Wasser, Rotwein, Salz, Pfeffer
circa 1,5 kgCococabana Grillbriketts
nach Belieben:Räucherpellets Thymian und Oregano sowie 2 Stück Chunks/Räucherhölzer
1Edelstahlschale + Rost, in der die Sauce angesetzt und aufgefangen wird
1Thermometer

 

GRILL

Einen Anzündeofen voll Cococabana Grillkbriketts anglühen lassen und auf zwei Körbe im Grill verteilen, rechts und links im Grill platzieren. Je nach Größe der Gans und der damit verbundenen Garzeit gegebenenfalls Kohle außerhalb des Grills durchglühen lassen und dann in die Grillkörbe nachlegen.

Nach Geschmack noch ein paar Räucherpellets Thymian und/oder Oregano auf die glühende Kohle legen.

Zieltemperatur Garraum: 150° – 160°Celsius

FÜLLUNG

Das Trockenobst einige Stunden wässern. Die Maronen kleinschneiden, mit geschälten und gewürfelten Äpfeln, gewürfelten Zwiebeln und dem zerkleinerten Trockenobst vermengen. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Majoran (oder Thymian) und dem Beifuß würzen und in die Gans füllen. Wir haben den Hals der Gans drangelassen, so dass die Gans „geschlossen“ ist und die Füllung an der Seite nicht rausfallen kann. Die Haut der Gans über der Füllung mit Küchengarn oder Küchenspießen schließen.

GANS

Die gefüllte und geschlossen Gans mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Gans auf der Edelstahlschale plus Rost platzieren – in dieser wird das austropfende Fett der Gans aufgefangen und zudem der Fond produziert. Die Flügel mit den Chunks vom Körper spreizen – so können alle Teile der Gans knusprig werden.

Ziel: Kerntemperatur 85° – 89° Celsius – dann ist die Gans gar.
Bei einer Gans von 4,5 Kilogramm circa 3,5 – 4 Stunden einkalkulieren.

SAUCE

Das Suppengrün säubern und zerkleinern, in der Edelstahlschale verteilen. Mit dem Gänsefond und circa einem Liter Wasser auffüllen. Mit dieser Flüssigkeit die Gans während des Garvorgangs regelmäßig alle halbe Stunde schnell bepinseln. Bitte bedenken: je länger und öfter der Grill geöffnet wird, desto länger wird die Grillzeit.

FIX & FERTIG

Die Gans vom Grill nehmen, sobald sie gar ist und etwas ruhen lassen.

Die Schale mit der Flüssigkeit aus dem Grill nehmen, das Fett abschöpfen (oder trennen), die Sauce pürieren und aufkochen. Nach Geschmack mit etwas Rotwein und/oder etwas Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken.

BEILAGEN

Klassiker zur Weihnachts- oder Martinsgans sind Rotkohl und. Hier sind Eurer Fantasie jedoch keine Grenzen gesetzt, so dass man sowohl bei der Kohlenhydrat-Beilage variieren kann und auf Salzkartoffeln, Serviettenknödel, Röstifritten oder Petersilien-Kartoffelpüree wählt. Als Gemüsebeilage eignen sich nahezu alle Wintergemüse, Rosenkohl, Steckrübenpüree, Bohnen und genauso auch ein paar Bratäpfel.

 

Neuer Händler: Grillfachmarkt Reineke in Lippstadt

Seit Dezember 2018 haben wir mit Rüdiger Reineke vom Grillfachmarkt Reineke in Lippstadt einen neuen Partner gefunden. Auf über 400 Qaudratmetern findet Ihr im Gewerbegebiet Wasserturm (Windmüllerstraße 7) bei ihm wirklich alles, was das Grillerherz erfreut.

Aus unserem Sortiment findet ihr dort die Cococabana Grill-Briketts in unterschiedlichen Abfüllungen (3 kg und 9 kg) sowie unsere Feuerwürfel zum Anzünden der Kokosglut.

Schaut einfach mal vorbei!

Alle Händler, die unsere #kokosglut-Grillbriketts führen, findet Ihr in unserer Händlersuche.

Aktion: Crand Champion-Grillkohle portofrei shoppen

Wir feiern: BBQ Wiesel sind Grand Champion

Auf dem 5th Ruhrpott BBQ 2018 am 22./23. September 2018 in Waltrop hat unser Grillteam BBQ Wiesel gewonnen und sich somit einen weiteren Grand Champion geholt! Mega Ergebnis – Glückwunsch, Jungs!

Letztes Wochenende haben die Wiesel gewonnen, dieses Wochenende starten wir vor lauter Freude eine Aktion*:  OHNE VERSANDKOSTEN könnt ihr ganz einfach die Grillkohle der Weltmeister & Grand Champion online shoppen! Ihr spart 5,99 Euro Versandkosten!

Holt Euch 9 Kilogramm – entweder im Karton oder 3 x 3 Kilogramm in Säcken – von unseren Kokos-Grillbriketts und grillt damit wie die Weltmeister!

*Dieses Angebot ist gültig vom 28.09.-30.09.2018 (24 Uhr)

 

kokosglut

Cococabana Grillbriketts: jetzt als kokosglut auf Instagram!

Da ihr mit unseren Cococabana Grillbriektts feinste Kokosglut bekommt, haben wir uns auf Instagram mit diesem Namen platziert. Beiträge zu unserer Kokoskohle findet ihr zukünftig auch unter #kokosglut !

Schaut einfach mal rein!